Türverschluss mit MGS Magnetgehäusen

Magnetgehäuse treffen auf sehr starke Neodymmagnete

Einsatz von Magnetgehäusen im Maschinen- Anlagen- sowie Schaltschrankbau

Die Einsatzgebiete von Magnetgehäusen im Maschinen- und Anlagenbau sind vielfältig. Hier nun einige davon

  • Verschlüsse von Türen und Klappen
  •  Abnehmbare Bedienpanels
  • Abnehmbare Ablagefächer
  • Abnehmbare Verkleidungen und Abdeckungen für Reinigung, Reparatur und Wartung
  • Abnehmbare Schutzgitter
  • Abnehmbares Werkzeug
  • Abnehmbare und wechselbare Anbauten

Schaltschrank

  • Türverschluss
  • Anbringen von Elementen ohne Klemmleisten oder ähnlichem
  • Gehäuse abnehmbar befestigen
  • Werkzeug abnehmbar anheften
Variante 1
Anschraubbares Magnetgegehäuse zum Einlegen eines Magneten. Das Gehäuse wird mit dem Magnet zur Wand oder einem Objekt verschraubt und mittels einem zweiten Magnetgehäuse oder direkt an Stahl wird die wiederlösbare Verbindung geschaffen.
Variante 2
In die zweiteiligen Magnetgehäuse ist jeweils ein Neodymmagnet integriert, die gegenpolig angeordnet sind und sich somit anziehen. Durch die Verzahnung der Magnetgehäuse miteinander, wird ein senkrechtes Abrutschen nach unten verhindert. Diese zweiteiligen Magnetgehäuse werden verklebt und sind auch anschraubbar erhältlich.

Sie haben Fragen?